Die Mitarbeiter sind die Firma

Mitarbeiter sind wichtig, unabhängig von ihrer Position im Unternehmen. Denn es sind die Mitarbeiter, die ein Unternehmen auszeichnen. Wir wollen heute klären, warum das so ist, welche Vorteile Unternehmen durch gute Mitarbeiter gewinnen. Und in wie weit der Wachstums-, Erfolgs- und Effizienzdruck den Arbeitsplatz negativ verändert hat.

Was ist passiert?

In den letzten Jahren findet in vielen Unternehmen eine zunehmende Fokussierung auf die Einnahmen und die Finanzen statt. Was prinzipiell gut gemeint ist, führt schnell zu emotionalen Wüsten am Arbeitsplatz der Mitarbeiter. Druck und Einschüchterung bremst die Effizienz der Mitarbeiter. Noch schlimmer, viele Mitarbeiter haben den Eindruck gewonnen, sie werden lediglich als Ressource angesehen und je nach Bedarfsfall genutzt, verwertet oder entsorgt.

Warum Mitarbeiter so wichtig sind

In meiner Arbeit als Berater und Coach höre ich viele Geschichten von Mitarbeitern und Führungskräften. Gnadenlose Führungskräfte, Mobbing am Arbeitsplatz, grenzenlose Gier von Konzernen. Unternehmen fällt es immer schwerer zu erkennen, dass es etwas viel wichtigeres als das reine Business gibt: die Menschen. Jede Firma, jedes Unternehmen, egal ob groß oder klein, neu gegründet oder am Markt etabliert, ob erfolgreich oder erfolglos, ist nicht mehr als seine Mitarbeiter. Die Unternehmenskultur und die Art, wie Mitarbeiter geführt werden, entscheidet wie sich die Mitarbeiter bei der Arbeit fühlen. Dies entscheidet über die Motivation der Mitarbeiter, die Identifikation mit der Firma und ist in der Regel der entscheidende Unterschied zwischen einem gut geführten und wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen und einem schlechten und erfolglosen Unternehmen.

Was Führungskräfte wieder lernen müssen

Alle Menschen sind gleich. Was in der Gesellschaft gilt, trifft erst Recht im Berufsleben zu. Unabhängig von der Ebene in der Organisation, in der sich ein Mitarbeiter befindet. Leitende Angestellte und Führungskräfte demonstrieren gerne und nicht zuletzt durch Statussymbole wie Bürogröße und ein dickes Auto auf einem reservierten Parkplatz wie wichtig sie sind. In Wahrheit aber hat ihre Anwesenheit nur selten entscheidenden Einfluss auf den Ablauf in Unternehmen. Ganz anders liegt der Fall z.B. bei Rezeptionisten, Kantinenmitarbeitern oder Putzfrauen. Ohne diese Menschen beginnt der schnelle Zerfall eines Unternehmens. Und doch sind es oft diese Menschen, die am wenigsten Anerkennung für ihre geleistete Arbeit bekommen.

Soziale Kompetenz wird zum Schlüsselfaktor

Soziale Kompetenz wird wichtiger denn je zuvor. Nicht zuletzt in wirtschaftlich angespannten Zeiten benötigen Führungskräfte und Mitarbeiter emotionale Intelligenz, eine gute Kommunikation, das Können zu Delegieren sowie professionelles Feedback und Anerkennung zu geben und Erfolge zu feiern. Unternehmen deren Mitarbeiter das nicht gelingt werden nicht nur ihre guten Mitarbeiter, sondern auch die Kunden, Aktionäre und andere Interessensgruppen verlieren.

Tipp

Es ist an der Zeit. Rücken sie die Menschen und damit ihre Mitarbeiter wieder in den Mittelpunkt. Mitarbeiter, die sich ernst genommen werden fühlen, werden mit mehr Freude arbeiten und eine bessere Leistung abliefern. Dann leben ihre Mitarbeiter gesünder, arbeiten härter und bleiben länger ihrem Unternehmen erhalten. Wie sagte einmal ein alter Freund von mir: "Wir können alle in Frieden leben und arbeiten. Wenn wir nur wollen."

Sie müssen das alles natürlich nicht tun, aber das wäre ein großer Fehler. Ist es doch gut für ihr Geschäftsergebnis.

9PT Social Networks

Folge Oliver Müller-Marc @ social networks

RSS Feed Follow us on Twitter Folge auf Facebook

Google+ Seiten

9PT auf 9PT auf Google+
Vertriebsakademie auf Vertriebsakademie auf Google+

Oliver Müller-Marc @ Google+

9PT Consulting auf Facebook
9PT Consulting auf Twitter

Suchen

Copyright © 2012 : Oliver Müller-Marc : 9PT Consulting München : www.9pt.de : Alle Rechte vorbehalten
Oliver Müller-Marc Liebevoll in München hergestellt | HomeSitemap | ImpressumKontakt |