Strategie

Apple und der krebskranke Steve Jobs: ist die Zukunft von Apple in Gefahr?

Apple und der krebskranke Steve Jobs: ist die Zukunft von Apple in Gefahr?

Die Apple Aktie bricht an Wert ein. Die Welt, Kunden wie Anleger, sorgen sich um den Apple CEO Steve Jobs. Obwohl Steve Jobs zu beruhigen versucht verliert die Apple-Aktie enorm an Wert. Wie sieht die Zukunft von Apple aus? Investoren sind ratlos und stellen sich außerdem die Frage: in wie weit bleibt Apple ohne den charismatischen Steve Jobs noch Apple?

Apple Aktie

Der Kursverlauf der Apple Aktie

APPLE INC. OnVista Chart

OnVista – mehr Informationen zur Aktie APPLE INC.

Abbildung: Apple Aktie und der Kurzeinbruch am 17.01.2011

Hintergrund

Steve Jobs gibt aufgrund seiner Krebserkrankung die operative Führung erneut in die Hände des Vorstandes Timothy Cock. Timothy Cock, der für das operative Geschäft verantwortliche Vorstand von Apple, gilt schon länger als der Kronprinz von Steve Jobs bei Apple. Doch kein anderes internationales Unternehmen ist so auf seinen CEO fixiert wie Apple. Apple hat keine Kunden, Apple hat Bewunderer und Verehrer. Steve Jobs ist der ungekrönte König der IT, von seinen Anhängern wird er „iGod“ genannt. Der Apple CEO verkauft keine Produkte, Steve Jobs verkauft Träume.

Steve Jobs Einfluss auf Apple

Apple schrieb als Nischenanbieter für Designer in der Kreativbranche im Jahr 1997 einen Verlust von 1 Milliarde US Dollar uns stand damit kurz vor der Insolvenz. Steve Jobs ist es gelungen, mit einem ausgeprägten Gefühl für die Träume und Wünsche des Marktes innerhalb von nur 14 Jahren aus Apple den wertvollsten High-Tech-Konzern zu formen. Aus dem Nischenanbieter wurde ein erfolgreiches Unternehmen mit Produkten für den Massenmarkt. Der Börsenwert von Apple beläuft sich auf 320 Milliarden US-Dollar. Damit ist Apple inzwischen wertvoller als der US-Industriekonzern General Electric (GE). Die Apple Produkte wecken wie die keiner anderen Marke Begehrlichkeiten und Wünsche. Gutes Design über alle Produktlinien hinweg, hohe Gebrauchstauglichkeit und Benutzerfreundlichkeit (engl. usability), schöne Verpackung und wegweisende Ideen für neue Produktentwicklungen. Die emotionsgeladenen Produkteinführungen von Steve Jobs haben enormen Unterhaltungswert und gleichen einer Kunstform. Produktlinien wie der Musikplayer „iPod“, das wegweisende Smartphone „iPhone“, der TabletPC „iPad“ sowie das ultraleichte „MacBook Air“ haben bei ihren Anhängern schnell Kultstatus erreicht.

Doch der sichtlich geschwächte Steve Jobs, wie immer mit Jeans und schwarzem Rollkragenpullover gekleidet, besorgt die weltweiten Anleger von Apple. Steve Jobs kämpft seit vielen Jahren gegen den Bauchspeicheldrüsenkrebs und muss aufgrund seiner Erkrankung nun bereits die dritte Auszeit aus dem operativen Tagesgeschäft von Apple nehmen.

Als Timothy Cock zuletzt im Jahr 2009 Steve Jobs als Vorstandschef von Apple für 6 Monate vertrat blieben sowohl die Quartalszahlen als auch der Aktienkurs makellos. Was sind die Gründe, warum die Aktie und damit der Unternehmenswert von Apple nun einbricht? Analysten kritisieren, dass Steve Jobs bis zum heutigen Tage keinen offiziellen Nachfolger bestimmt hat. Und die erneute Auszeit von Steve Jobs kommt für viele überraschend. Der Apple-Chef nennt weder konkrete Gründe noch einen Zeitraum für seine Abwesenheit. Investoren befürchten, dass der Apple CEO für längere Zeit ausfällt oder gar nicht mehr als CEO ins Business zurückkehren kann.

Drücken wir Steve Jobs die Daumen und hoffen, dass er bald als CEO zurückkehrt und in guter körperlicher Verfassung die operativen Geschäfte wieder übernehmen kann.

View Comments (2)

2 Comments

  1. Daniela Müller-Marc

    Jan 31, 2011 at 16:05

    Apple ist für mich eine faszinierende eigene Welt. Tolle Produkte vom MacBook bis zum iPhone. Es ist wirklich unbeschreiblich was Steve Jobs mit dieser Marke erreicht hat. Das was sich jedes Unternehmen wünscht: die Menschen begehren diese Produkte, sie lieben sie. Es ist mit so viel Emotionen verbunden. Ein wunderschönes Design, dass alt und jung, Mann und Frau in gleicher Weise in den Bann zieht. 

    Ich hoffe, dass Steve wieder gesund wird und weiter für sein Unternehmen arbeiten kann. Nichtsdestotrotz sollte er sich möglichst schnell nach einem passenden Nachfolger umschauen, der die Geschäfte weiterletet. Es wäre zu Schade, dass so ein Unternehmen mit diesem Image an Wert verlieren würde.

  2. Oliver Müller-Marc

    Oct 16, 2011 at 16:42

    Wie wir heute wissen hat Steve Jobs seinen Kampf gegen die Krankheit verloren und ist leider am 5. Oktober 2011 verstorben. Bereits im Januar 2011 übergab Steve Jobs das Tagesgeschäft aus den oben genannten gesundheitlichen Gründen an Tim Cook. Am 24. August 2011 trat Steve Jobs endgültig als CEO von Apple zurück. Schließlich wurde Tim Cook offiziell zum dauerhaften Nachfolger berufen, nachdem er den Konzern bereits seit dem 17. Januar 2011 vertretungsweise führte. Die gewählte Position des Vorsitzenden des Verwaltungsrats hatte Steve Jobs bis zu seinem Tod am 5. Oktober inne.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Strategie

Oliver Müller-Marc ist Marketing- und Vertriebsmann aus Leidenschaft, Herausgeber des Blogs 9PT und Gründer der Unternehmensberatung enseGO. Er liebt das Internet, Sport, Kochen, guten Wein und jede Menge schwarzen Kaffee aus der Siebträgermaschine.

More in Strategie

CEO Reputation Preview

CEO Reputation wird immer wichtiger

Oliver Müller-MarcDec 29, 2012
Social Media oder die neue Macht der Kunden

Social Media oder die neue Macht der Kunden

Oliver Müller-MarcAug 1, 2012
Wie sieht die Zukunft des Managements aus? [Umfrage]

Wie sieht die Zukunft des Managements aus? [Umfrage]

Oliver Müller-MarcJul 7, 2012
Was Softwareanbieter von Henry Ford lernen können

Der Softwaremarkt verändert sich grundlegend: was Softwareanbieter von Henry Ford lernen können

Oliver Müller-MarcJun 29, 2012
Sei bemerkenswert!

Sei bemerkenswert!

Oliver Müller-MarcMay 16, 2012
Wo sind die Optimisten hin?

Wo sind die Optimisten hin?

Oliver Müller-MarcMay 15, 2012
Warum Apple RIM Blackberry kaufen sollte

Warum Apple RIM Blackberry kaufen sollte

Oliver Müller-MarcMay 3, 2012
BlackBerry Zukunft neue Prototypen

RIM BlackBerry Zukunft: neue Prototypen

Oliver Müller-MarcMay 3, 2012
Warum Interessenten über Anbieter lachen

Warum Interessenten über Anbieter lachen

Oliver Müller-MarcApr 18, 2012